die HERBERT-MEDER-SCHULE:

Konzept

Unser Kindergarten ist eine schulvorbereitende Einrichtung (SVE) nach Art. 22 BayEUG.

Zielsetzungen

Wir arbeiten eng mit der heilpädagogischen Tagesstätte zusammen. Dabei werden gemeinsame Ziele verfolgt:

  • Förderung des Kindes in seiner gesamten Entwicklung
  • Erreichen der größtmöglichen Selbstständigkeit
  • Erreichen der individuellen Schulfähigkeit
  • Unterstützung der Eltern in Fragen der Erziehung

Bereiche unserer Angebote: 

  • Lebenspraktische Fähigkeiten
  • Denken und Lernen
  • Wahrnehmung
  • Bewegung
  • Spiel
  • Soziales und emotionales Lernen
  • Sprache und Kommunikation 

Dies sehen wir als Bedingungsbausteine einer gelingenden Bildung: Alles braucht seine Zeit!

Eine entspannte, vorbereitete Umgebung mit vielfältigen Lern-, Spiel- und Erfahrungs- und Therapieangeboten. 

Klare Strukturen und Regeln, die Schutz bieten, Vertrauen und Sicherheit fördern. 

Respektvoller und wertschätzender Umgang untereinander.

Den Grundbedürfnissen der Kinder nach liebevoller Zuwendung und Sicherheit gerecht werden. 

Wie groß sind unsere SVE-Gruppen?

In unseren SVE – Gruppen werden in der Regel 8 – 10 Kinder gefördert. Zurzeit (September 2015) besteht unsere SVE aus zwei Kindergartengruppen mit je 8 Kindern. 

Welches therapeutische Angebot bekommen die Kinder?

An unserer Einrichtung werden Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie angeboten. Die Kinder erhalten je nach Bedarf ein- bis zweimal in der Woche ein entsprechendes Therapieangebot. Hierfür wird ein Rezept vom Kinderarzt benötigt. 

Welche Kosten entstehen?

Der Besuch unserer SVE ist beitragsfrei. Es entstehen lediglich Kosten für das Mittagessen und monatlich 8,00 Euro Spiel- und Materialgeld für die Gruppe.

Das Konzept der Herbert-Meder-Schule

Hier können Sie sich unser Konzept im pdf-Format herunterladen:

  • Konzept Herbert-Meder-Schule

    Dateigröße: 51 KB

    Dateityp: pdf

NACH OBEN

Suche